Ihr Standort:

Ausland

Indien

Paradies der Farben

Seit 1992 verbrachte Frank Bienewald insgesamt drei Jahre in Indien und war meist mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs. Auf seiner letzten Reise von Dezember 2006 bis Juni 2007 besuchte Frank Bienewald mehrere der großen Feste, die, meist religiösen Ursprungs, eine Ahnung der alten, traditionellen Kultur des Hinduismus vermitteln und mit all ihren Farben und ausgelassenen Feiern auch ein grandioses Freudenfest des Fotografierens waren. Über 2 Monate begleitete er Pilger im Garwhal-Himal auf ihrem Weg zu der Quelle des großen Flusses Ganges und hatte ungewöhnliche Erlebnisse mit den Heiligen Männern Indiens in den abgelegenen Hochtälern des Himalaya.


Kommentare

» Diesen Eintrag ohne Facebook-Konto kommentieren