Ihr Standort:

Ausland

FEUERLAND BIS ALASKA

20 Jahre unterwegs mit Pferden

Er ist einer der letzten großen Abenteurer unserer Zeit. 1993 schwang sich Günter Wamser an der Südspitze Argentiniens in den Sattel und ritt Richtung Norden. Im Herbst 2013 erreicht er sein Ziel: Alaska.

30.000 km hat er auf seinem langen Ritt zurückgelegt. In seinem neuen Vortrag "Feuerland bis Alaska" erzählt der Abenteuerreiter, wie er überhaupt auf die Idee kam, so eine Reise zu unternehmen. Er berichtet von den Anfängen, als er mit seinen Pferden und seinem Hund an der rauen Küste Patagoniens zum großen Ritt startet und wie die kleine Gruppe Schritt für Schritt nach Norden wandert.

Auf seiner Reise entdeckt Günter Wamser faszinierende landschaftliche Gegensätze: von den kargen Steppen Patagoniens über die Bergwelt der Anden, die Tropen Mittelamerikas, die mächtigen Berge der Rocky Mountains bis hinauf in die Weiten Kanadas und Alaskas.

Auf dem Rücken der Pferde gelangt er in Gebiete, in die kaum ein Fremder sonst vordringt. So erlebt er Natur und Freiheit. Das Reisen mit Pferden öffnet ihm Türen zu den Einheimischen. Er berichtet von Begegnungen mit beeindruckenden Menschen und von den vielfältigen Sitten und Gebräuchen der Völker unterwegs.

In seinem neuen Vortrag nimmt Günter Wamser mit humorvollen Geschichten und eindrucksvollen Bildern die Zuschauer mit auf seine spannende Reise. Neben der Faszination von Land und Leuten ist es vor allem die emotionale Nähe zu seinen Tieren, die einen besonders berührenden Eindruck hinterlassen.

Das Publikum darf einen unterhaltsamen und vor allem inspirierenden Abend erwarten, denn Günter Wamser gelingt es, in seinem Vortrag zu zeigen, dass jeder seine Träume verwirklichen kann, wenn er den unbändigen Wunsch und Willen dazu hat.

Interview: www.zeit.de
Interview: www.geo.de
Interview www.kulturjoker.de
Interview: www.chevalie.de

Kommentare

» Diesen Eintrag ohne Facebook-Konto kommentieren

kassandra's unique journey
15.12.2016, 00:17
ich kann sehr gut nachfühlen wie eng verbunden Herrn Wamser günther mit den Tieren gewesen sein muss. Ich habe letzten Juni für 9 Tage als erste Frau in Jordanien einen Teil des Landes per Esel durchquert. Großartig, Herr Wamser!