Ihr Standort:

Ausland

Anden

Chile - Bolivien - Peru

Der Fotograf und Bergführer Hans Thurner präsentiert die bekannten kulturellen Schauplätze und die landschaftliche Vielfalt Südamerikas, wie die Atacama Wüste, der Salar de Uyuni, das Altiplano, der Titicaca See, die berühmten Nazca Linien und Machu Picchu. Highlights seiner Reisen sind u.a. die Besteigung des „schönsten“ Berges der Erde, des 5947m hohen Alpamayo sowie eine 12-tägige Umrundung der Cordillera Huayhuash - einer der weltweit beeindruckendsten Trekkingtouren. Ein stürmischer Segeltörn in den Fjorden Patagoniens rundet das Reise- und Bergabenteuer ab.

Chile, Boliven, Peru – Länder voller Gegensätze, gemeinsame Heimat unterschiedlichster Kulturen und ihrer bewegten Geschichte. Menschenunwürdige Verhältnisse in den Silber-, Zinn - und Salpeterminen ehemaliger Schatzkammern der andinen Welt zeugen noch heute von kolonialer Ausbeutung, und der kritische Blick Pablo Nerudas lenkt auf makabere Orte und Szenerien politischer und militärischer Machtherrschaft.


Thurner Hans

Thurner Hans

Hans Thurner, 1964 in Wien geboren, verwirklichte seinen Lebenstraum als Fotograf, Berg- und Skiführer, Reiseleiter und vor allem Abenteurer. Neben all den entlegenen Gebieten die er schon bereist hat, wie die Südsee, Antarktis, die höchsten Gipfel verschiedener Kontinente oder die Wüste Arabiens und der Mongolei, zieht es ihn nach wie vor in die Alpen, seiner Heimat. Am liebsten reist er mit leichtem Gepäck zu Fuss, dem Kanu oder dem Fahrrad. 

mehr »

 Teilen    

Dauer des Vortrages: 2 h 10 min inkl. Pause


Kommentare

» Diesen Eintrag ohne Facebook-Konto kommentieren