Ihr Standort:

Ausland
  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

  • Foto: Claude Marthaler

7 Jahre mit dem Fahrrad um die Welt

60 Länder - 4 Kontinente - 122000 Kilometer

Claude Marthaler verliess seine Heimatstadt Genf am 12. März 1994 und wollte eigentlich "nur" nach Japan pedalen. Doch sein Fahrrad entschied anders: Nachdem er sein Radabenteuer durch die südlichen Länder der ehemaligen Sowjetunion, durch Indien, Tibet, China und Südkorea hinter sich gebracht und Japan erreicht hatte, finanzierte ihm ein Zeitungsartikel den Weiterflug nach Alaska. Von dort radelte er durch Nord-, Mittel- und Südamerika und erreichte bei Kilometerstand 87750 Feuerland. Buenos Aires war das Sprungbrett nach Südafrika. Danach rollte das "Yak", wie Claude sein Fahrrad in Asien getauft hatte, weitere zehntausend Kilometer über die staubigen Pisten Ost- und Westafrikas zurück nach Europa. Der Kreis einer beispiellosen Bike-Odyssee hat sich nach 7 Jahren, 60 Ländern und 122 000 Kilometern geschlossen.


Kommentare

» Diesen Eintrag ohne Facebook-Konto kommentieren