Ihr Standort:

Ausland
  • an der Eigernordwand

  • Makalu

  • Makalu

  • Utah

  • Jonathan griffit

  • Jonathan griffit

  • Robert Bösch

  • Makalau

  • Chamonix Frendo

  • Chamonix Madalton

  • Gasherbrum

  • Gasherbrum

  • Makalu-2009

  • Utah

Ueli Steck

Speed

Sieht man im Film Ueli Steck die Eigernordwand klettern, traut man seinen Augen nicht. Da ist einer so elegant, routiniert, zielgerichtet und leicht bepackt unterwegs zum Gipfel, als sei das sein täglicher Heimweg. Das Unglaublichste aber an dem Vorgang ist das atemberaubende Tempo, in dem der Mann wieselflink hinaufsteigt, unter sich den Abgrund. 7 Stunden 04 Minuten benötigte Ueli Steck, um die drei berühmten Nordwände der Alpen: Eiger, Matterhorn und Grandes Jorasses in Rekordzeit solo zu klettern.
Nun ist es Ueli Steck‘s Vision, die Idee der Trilogie von den Alpen in den Himalaya zu übertragen. Seine Faszination ist die Auseinandersetzung zwischen Schaffen und Scheitern. Gasherbrum II und Makalu und seit Frühling 2011 auch Shisha Pangma und Cho Oyu sind seine ersten Achttausender. Am Shisha Pangma gelang ihm eine spektakuläre Solo Erstbegehung in 10 Stunden und 30 Minuten.
Die einzigartigen Film- und Fotoaufnahmen geben einen persönlichen Einblick ins Leben des Bergsteigers und seinen Weg in den Himalaya zu den 8000ern.

http://www.himalayaspeed.com/

Beitrag im National Geographic


Kommentare

» Diesen Eintrag ohne Facebook-Konto kommentieren