Ihr Standort:

Ausland
  • 14. Februar 2003, Zanskar:
    "Kalt bläst der Wind ins Gesicht, Schritt für Schritt suche ich mir meinen Weg auf der Eisdecke des gefrorenen Flusses. Nach vier Tagen sitze ich in der kleinen Winterklause von Sonam Yospel. Mit Spannung höre ich ihm zu."
  • Er spricht vom Geheimnis der goldenen Tara, einer kleinen Statue aus dem tibetischen Kloster Ganden. Es war fast genau vor 40 Jahren, in der Nacht der Zerstörung der Klosterstadt Ganden durch Maos Rote Garden.
  • Während die Granaten der Kulturrevolutionäre im Kloster einschlugen, übergab ihm der Abt des Klosters die Statue einer vergoldeten "green tara".
  •  "Bringe sie zum Schutz Tibets ins Innere des Mandalas am Kailash! Geh rasch und paß auf Dich auf." Zusammen mit dem jungen nepalischen Mönch Pasang Lama begab sich Sonam auf den Weg.
  • Buthan, Oktober 2003: Am Tag des großen Maskentanz-Festival von Wangdi, mit all seinen wundervollen Tanzritualen, trafen er auf einen ehemaligen Schüler von Pasang Lama.
  • Nein, Pasang Lama lebt nicht mehr. Er ist nicht hier, sondern in Sikkim vor 4 Jahren gestorben.
  • Geht nach Sikkim, dort findest du Pasangs Bruder, er weis vielleicht mehr.
  • Sikkim, Dezember 2003 im Kloster Rumtek
  • Nyima übergibt ihm etwas, in einer gelbe Gebetsfahne eingewickelt. "Wir haben es nach seinem Tod in einer Schatulle gefunden, vielleicht hilft es Dir weiter".
  • Langsam kommt Dieter Glogowski verwundert dem Rätsel auf die Spur.
  • Ende April 2004 begibt er sich nach Lhasa.
  • Noch ahnt er nicht was ihn alles erwarten wird.
  • 4 Monate wird seine Reise dauern. Von Lhasa über Shigaze nach Gyantze und weiter an den Manasorova-See zum Kailash.
  • Der Manosarovasee
  • Tibetanische Pilgerin
  • Pilger am Manosarovasee
  • In 6.000 Meter Höhe, an der Südwand des heiligen Berg Kailash im Inneren des Mandalas, wo sich selten ein Mensch hinbegibt endet seine Suche.

HIMALAYA - Das Geheimnis der goldenen Tara

16. Dezember 2002: "Im Briefkasten finde ich einen Luftpostbrief, ich erkenne die Handschrift meines alten Freundes Sonam Yospel, einem 95-jährigen Mönch aus dem Kloster Lingshed in Ladakh. Er bittet mich zum ihm zu kommen, um mir ein grosses Geheimnis anzuvertrauen." Mit diesem Brief beginnt für den Fotojournalisten Dieter Glogowski eine zweijährige, atemberaubende Qdyssee durch alle Länder des Himalaya.

Damals, vor fast 40 Jahren, in den Wirren der Kulturrevolution, sollte Sonam Yospel eine kleine goldene Tara-Statue aus dem zerstörten Kloster Ganden in Tibet ins Innere des Mandalas, zum Mt. Kailash bringen. Aber er schaffte es nicht.

Dieter Glogowski begann zu recherchieren. Er reist im eisigen Winter nach Zankar, ins tropische Südindien der tibetischen Kolonnien, nach Dharamsala zum 14. Dalai Lama, im strömenden Monsun zu Nepals heiligen Seen in Gosaikunde, nach Bhutan und bis nach Sikkim. Endlich weiss er wo er suchen muss. Über Lhasa erreicht Glogowski den Manasarova-See im Westen Tibets...


Kommentare

» Diesen Eintrag ohne Facebook-Konto kommentieren